Project Description

DCM nicht isolierte geregelte DC-DC-Wandlermodule

Nicht isoliertes Derivat zu einem Standard-DCM für die Umwandlung von 48 V in 12 V in Rechenzentren, Automobil- und Industriemärkten

Das DCM3717 ist ein nicht isoliertes, geregeltes DC-DC-Wandlermodul, das von einem halbgeregelten 40–60-V-Eingang aus betrieben wird, um einen geregelten Lastpunkt-Ausgangsspannungsbereich von 10,0–13,5 V zu erzeugen. Der DCM3717 in der SM-ChiP-Gehäusekonfiguration verwendet die von Vicor patentierte Zero-Voltage-Switching (ZVS) Buck-Boost-Reglerstufe, gefolgt vom Sine Amplitude Converter (SAC™). Das DCM nutzt die Vorteile der thermischen Dichte der Vicor SM-ChiP-Gehäusetechnologie und bietet flexible Wärmemanagementoptionen mit sehr niedrigen thermischen Impedanzen auf der Ober- und Unterseite. Thermisch versierte SM-ChiP-basierte Leistungskomponenten ermöglichen es Kunden, schnell und vorhersehbar kostengünstige Leistungssystemlösungen mit bisher unerreichten Systemgrößen, Gewichten und Effizienzattributen zu erzielen.