Project Description

Scheinwerfer- und Leuchtenausfallkontrollsysteme
Sicherheit bei Tag und Nacht

Adaption und Überwachung von LED Scheinwerfern und Leuchten

Technische Innovationen und hochmoderne Lösungen sind seit langem Markenzeichen von NOLDEN. Ein gelungenes Beispiel dafür ist NCC® LMS – das Load Monitoring System zur Ausfallkontrolle von LED Leuchten und LED-Scheinwerfern. Entwickelt von NOLDEN für LED-Module – patentiert und vielseitig. Um unsere Hauptscheinwerfer an die fahrzeugseitig vorhandene Leuchtweitenregulierung anzupassen, bietet NOLDEN einen wasserdichten (Nachrüst-) Stellmotor an. Eine reibungslose Anbindung wird durch die passende Anpassungselektronik, den NCC® Servo Converter, gewährleistet.

Übersicht Elektroniklösungen zur Ausfallkontrolle, Überwachung und Adaption:

  • LMS Leuchtenausfallkontrolle
  • FSS.4 Bordnetzanpassung
  • Stellmotor zur Leuchtweitenregulierung
  • Servo Converter

LED-SCHEINWERFER- UND LEUCHTENAUSFALLKONTROLLSYSTEME

Da kennt die europäische Norm zurecht keine Gnade. Will ein Fahrzeug in Europa auf öffentlichen Straßen unterwegs sein und dafür das ECE-Prüfzeichen erhalten, muss es unter anderem eine Ausfallkontrolle für die Beleuchtung an Bord haben. Das bedeutet ein System, das die Scheinwerfer und Blinkleuchten überwacht und im Falle eines Ausfalls den Fahrer unmissverständlich warnt – durch einen Warnton und eine entsprechende optische Meldung im Cockpit. So weit so gut und richtig. Ein wenig problematisch wird es jedoch durch die Tatsache, dass Bordelektronik und Diagnosesysteme der meisten Fahrzeugmodelle auf konventionelle Leuchten ausgelegt sind. Also zum Beispiel auf Halogen-Blinkleuchten oder auch Xenon-Scheinwerfer. Moderne LED-Einheiten sind jedoch wahre Wunderwerke – die unter anderem den Vorteil besitzen, weitaus weniger Energie zu verbrauchen. Diese geringere Last der LED stuft die Bordelektronik nun als „Störung“ ein, da sie die geringeren Leistungswerte als Indiz für einen Defekt ansieht. Guter Rat ist hier zwar nicht teuer – aber auch nicht zielführend. Man könnte in die Kabelbäume Widerstände einbauen. Das würde im besten Fall dazu führen, dass unnötig Leistung vernichtet würde. Der Einspareffekt einer LED-Lösung wäre dahin. Und im schlimmsten Fall könnten Widerstände sogar Schmorbrände verursachen. Deshalb ist diese Notlösung auch richtigerweise verboten. NOLDEN hat einen hochmodernen Ausweg aus dem Dilemma gefunden: NCC® LMS.

Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen, Unterlagen und zur Erarbeitung eines individuellen Konzeptes.

Produktübersicht – Elektronik von NOLDEN

LED-Sicherheit bei Tag und Nacht

NCC® LMS Leuchtenausfallkontrolle

Das NCC® LMS wird benötigt, um bei der Nachrüstung von LED-Scheinwerfern, Heckleuchten und Blinkleuchten die Funktion der fahrzeugseitigen Leuchtenausfallkontrolle sicherstellen zu können. Es sind zwei Funktionen in einem Modul kombiniert:

  • Simulation einer konventionellen Halogenleuchte mit typischem Einschaltimpuls und programmierbarer Last
  • Ausfallerkennung einer defekten LED-Leuchte bei Unterschreitung einer definierten Stromschwelle
Dtenblatt

NCC® FSS.4 Bordnetzanpassung

Das patentierte System FFS.4 dient zum Betreiben von LED-Scheinwerfern in PWM geregelten Bordnetzen.

  • Keine Ein-/Ausschalt-Zeitdifferenzen zwischen linkem und rechtem Scheinwerfer
  • Signifikant höhere Lebensdauer gegenüber permanent belasteten Elektrolytkondensatoren
  • Keine negative Beeinflussung der LED-Scheinwerferelektronik (z.B. Abschaltung aufgrund von Overload-Erkennung)
  • Keine negative Beeinflussung der Bordelektronik durch hohe Lade- und Entladestromspitzen von Kondensatoren
Datenblatt

Stellmotor zur Leuchtweitenregulierung

Für die Leuchtweitenregulierung der Hauptscheinwerfer bietet Nolden Cars & Concepts eine Innovation an: Den wasserdichten NCC® Stellmotor. Anders als bereits existierende (Nachrüst-) Lösungen auf dem Markt, ist der NCC® Stellmotor nicht nur im hinteren Bereich wasserdicht, sondern auch im vorderen. Dank einer speziellen Aufnahme zur Abdichtung des vorderen Bereichs ist dies möglich. Verschiedene Konzepte zur Anbindung bzw. Befestigung sind möglich. Zusammen mit dem NCC® Servo Converter bieten wir Ihnen ein vollumfängliches Konzept zur Integration unserer Scheinwerfer an.

Datenblatt

NCC® Servo Converter

Verschiedene technische Infrastrukturen bei der Beleuchtungstechnik, z.B. automatische und manuelle Leucht­weitenregulierungen oder Stellreglersysteme (und damit verbundene Anpassungsspannungsbereiche), sorgen bei der Installation von LED-Hauptscheinwerfern für Probleme und erfordern für unterschiedliche Basisfahrzeuge eine fahrzeug- und scheinwerferspezifische Anpassung von Stellmotoren auf die benötigten Verstellparameter. Das funktioniert nicht immer reibungslos. Dank dem NCC® Servo Converter kann vermieden werden, für jedes Basisfahrzeug einen Stellmotor mit individueller Spannung-Weg- Kennlinie verwenden zu müssen. Ein individueller Stellmotor ist nicht nur deutlich kostenintensiver, sondern schützt auch nicht vor den Auswirkungen technischer Änderungen von Fahrzeugherstellern, die ein solches Konzept zunichte machen können. „Wie ein Getriebe“ arbeitet der NCC® Servo Converter als Anpassungselektronik zwischen dem Stellmotor für die Leuchtweitenregulierung und dem Steuergerät des Fahrzeugs. Dank dem NCC® Servo Converter kann ein Stellmotor für verschiedene Fahrzeugtypen verwendet werden.

Datenblatt

Hier finden Sie die vollständige Nolden-Produktübersicht mit allen Details: Nolden-Gesamtkatalog